Archiv

Posts Tagged ‘Blog’

Social Media Mitarbeiterschulung

21/08/2014 Kommentare aus

Social Media Mitarbeiterschulung

Social Media Mitarbeiterschulung

Social Media sind aus der heutigen Geschäftswelt kaum noch wegzudenken. Umso wichtiger ist ein professioneller Umgang mit den Social Media durch die Mitarbeiter als direkte Ansprechpartner von Kunden und Geschäftspartnern. Was es dabei zu beachten gibt, lernen diese in einer Social Media Mitarbeiterschulung, dem Online-Lehrgang zum Businessmanager Social Media.

Was liegt näher, als eine solche Social Media Mitarbeiterschulung als Online-Schulung durchzuführen? So können die Mitarbeiter direkt von ihrem Büro, von zu Hause oder von unterwegs teilnehmen. Eine solche Social Media Mitarbeiterschulung mit anschließender Prüfung zum Businessmanager im Bereich der Social Media bietet der FVHG erneut ab November an.

Den richtigen Umgang mit Social Media lernen

Ein Unternehmensprofil bei XING, eine Facebook Fanseite oder ein Account bei Twitter, GooglePlus und Co. lassen sich kostengünstig und schnell einrichten. Doch dies ist nur ein kleiner und am besten nicht einmal der erste Schritt auf dem Weg zum professionellen und nutzbringenden Einsatz von Social Media im Unternehmen.

Um über die Social Media neue Kunden gewinnen zu können, müssen diese mit den bisherigen Marketinginstrumenten des Unternehmens vernetzt werden. Außerdem ist das Marketing über Social Media Kanäle nur auf den ersten Blick kostengünstig, denn Kunden, die über Social Media kommunizieren, erwarten rasche Antworten.

Social Media – kontinuierliche Pflege zwingend erforderlich

Wer also Nutzen über die Social Media generieren will, muss die zeitnahe Kommunikation mit den Kunden sicherstellen. Personalmanager tun also gut daran, Mitarbeiter für die Kundenbetreuung in den Social Media einzuplanen und entsprechende Personalkosten hierfür einzukalkulieren. Dies erklärt, warum der Einsatz von Social Media nur auf den ersten Blick kostengünstig ist.

Damit diese Kosten den gewünschten Nutzen im Hinblick auf die Neukundengewinnung und Kundenbindung via Social Media erbringen, lohnt es sich, die eingeplanten Mitarbeiter zum Businessmanager für den Bereich der Social Media schulen zu lassen. Die nächste ortsunabhängige Social Media Mitarbeiterschulung mit Zertifikatsabschluss nach bestandener Prüfung startet in Form einer Online-Mitarbeiterschulung Anfang November.

Ortsunabhängige Social Media Mitarbeiterschulung

An sechs aufeinander folgenden Freitagvormittagen werden die Teilnehmer der Social Media Mitarbeiterschulung von den beiden Social Media Experten Gunther Wolf und René Stejskal fit für den Umgang mit den Social Media gemacht. Besonders wichtig für die meisten Unternehmen sind die Möglichkeiten, die die Social Media für die Bereiche Marketing und Vertrieb sowie für den Dialog mit Kunden und für die Erschließung neuer Kundenpotenziale bieten.

Die Teilnehmer der Social Media Mitarbeiterschulung lernen daher, wie die Social Media nutzbringend und effektiv für den Dialog mit Kunden sowie für Marketing und Vertrieb eingesetzt werden. So vermittelt die Social Media Mitarbeiterschulung den Teilnehmern insbesondere Kenntnisse über das Erschließen neuer Verkaufsmöglichkeiten, die Vertriebssteuerung über verschiedene Social Media Kanäle sowie das Messen der erzielten Erfolge durch passgenau ausgewählte Kennziffern.

Online-Schulung zum zertifizierten Businessmanager Social Media

Die kommende Online Social Media Mitarbeiterschulung beginnt am 07.11.2014. Folgetermine für 2015 werden rechtzeitig unter dem nachfolgenden Link bekannt gegeben.

Weiterführende Informationen:

Advertisements

Onlinemarketing mit Unternehmensblogs oder mit Facebook?

05/06/2014 Kommentare aus

Onlinemarketing mit Unternehmensblogs

Onlinemarketing mit Unternehmensblogs

Erfolg im Onlinemarketing ist unter anderem das Resultat von zwei Komponenten: Interessante Inhalte und Aktivitäten anzubieten und Interessenten zu binden und als Kunden zu gewinnen. Wie Unternehmensblogs und Onlinemarketing mit Facebook hierzu genutzt werden können, beschreibt der Wuppertaler Internetmarketing Experte Gunther Wolf in zwei Beiträgen im twago magazin.

Unternehmen können ihr Onlinemarketing kräftig ankurbeln, indem sie einen Unternehmensblog, beziehungswiese einen Expertenblog einrichten oder themenbezogene Informationen in einem Blog veröffentlichen. Onlinemarketing mit Facebook empfiehlt der Internetmarketing Experte aus Wuppertal dagegen erst denjenigen, die bereits mit anderen Möglichkeiten des Onlinemarketings erste Erfahrungen gesammelt haben.

Punkten im Onlinemarketing mit Unternehmensblogs und Facebook

Unternehmensblogs und eine Unternehmens- oder Produkt-Fanpage auf Facebook eignen sich hervorragend für das Onlinemarketing und zwar aus mehreren Gründen: Über Unternehmensblogs oder eine Facebook Fanpage können Unternehmen zielgruppengenau Kunden und Interessenten über Neuigkeiten im Unternehmen, Produkte, Ereignisse und Aktivitäten informieren.

Durch die im Web 2.0 nahezu überall vorhandene Möglichkeit für die Leser, die Beiträge zu kommentieren, regen Unternehmensblogs und Facebook Fanpages, Apps und Ads einen direkten Dialog mit den Lesern und Fans an. Dies wirkt sich positiv auf die Kundenbindung aus.

Onlinemarketing mit Facebook

Das Onlinemarketing mit Facebook bietet weitere Möglichkeiten, die der Wuppertaler Internetmarketing-Experte in einem Blogbeitrag innerhalb einer Beitragsreihe zum Thema Onlinemarketing vorstellt: Zum Beispiel gibt es spezielle Facebook Apps und Ads für Spiele, Rätsel, Gewinnspiele und Wettbewerbe, die auf den Facebook Fanpages von Unternehmen und deren Produkten online gestellt werden können.

Je interessanter die Spiele und Wettbewerbe sind, umso besser können auf diese Weise Fans für das Unternehmen und seine Produkte gewonnen werden. Noch bedeutender ist jedoch die Nutzung der Spiele, Gewinnspiele u.ä. durch diese Fans: Sie geben spannende Spiele gern an ihre Freunde und Bekannten bei Facebook und anderswo weiter und tragen so viral dazu bei, die Bekanntheit des Unternehmens und seiner Produkte oder Dienstleistungen weiter zu steigern.

Über Onlinemarketing zusammenfinden wie bei twago

Freelancer, die sich mit der Einbindung von Facebook Apps und Ads auskennen, haben mit twago genau die richtige Plattform, um ihre Kenntnisse zu präsentieren. Unternehmen dagegen finden dort genau die Experten, die ein passgenaues Onlinemarketing mit Facebook Apps und Ads kreieren und umsetzen können.

Doch Facebook ist wie ein Haifischbecken: Wer nicht genau weiß, wie man sich dort verhält, ist gut beraten, beim Onlinemarketing zunächst mit einem Unternehmensblog zu beginnen und dort erste Erfahrungen zu sammeln. In einem Unternehmensblog können die Leser – Kunden und Interessenten – gut und in einer für Suchmaschinen optimalen Form über Aktivitäten, neue Produkte, Rabattaktionen etc. informiert werden.

Unternehmensblogs

In einem Corporate Blog informiert das Unternehmen zum Beispiel über neue Produkte, Projekte, an denen gearbeitet wird, oder über Personalveränderungen. Ein von Mitarbeitern verfasster Employee Blog unterstützt das Personalmarketing und gibt Bewerbern nutzbringende, authentische Einblicke in den Berufsalltag ihrer künftigen Kollegen.

Themenspezifische Blogs richten sich dagegen gezielt an die Interessenten des jeweiligen Sachgebiets. So erhalten z.B. die Leser des Employer Brand Blogs wertvolle Informationen über Neuerscheinungen zum Thema Employer Branding, Veranstaltungen, Vorträge oder Seminare etc. zu diesem Thema.

Onlinemarketing mit Unternehmensblogs

Wichtig ist bei allen Formen von Unternehmensblogs, dass die Inhalte, über die geschrieben wird, den Lesern einen Nutzen bringen. Dies können zum Beispiel Informationen sein, die die Leser dort exklusiv erhalten. Was es bei der Gestaltung eines Unternehmensblogs formal, in puncto Interaktivität und Kundenbindung zu beachten gilt, schreibt der Internetmarketing Experte von I.O. ITSolutions aus Wuppertal in seinem lesenswerten Beitrag Onlinemarketing mit Unternehmensblogs bei twago der – wie der Name bereits sagt – ebenfalls ein Unternehmensblog ist.

Den Lesern dieses Blogs stehen die beiden Gastbeiträge von Gunther Wolf für twago unter den angegebenen Links auf der Website des Wuppertaler Internetmarketing-Unternehmens I.O. ITSolutions zum kostenfreien Download als PDF zur Verfügung.

Links:

Mitarbeiter fit machen für den Umgang mit Social Media

23/06/2012 1 Kommentar

Marketing Soziale Netzwerke

Marketing Soziale Netzwerke

Der Börsengang von Facebook im Mai 2012 verdeutlicht, dass Social Media ein durchaus ernst zu nehmender Kommunikationsweg für das Marketing in Unternehmen sind. Mitarbeiter, die in einem Social Media Seminar den effektiven Einsatz dieser sozialen Medien erlernen möchten, erhalten im Berliner Tagesspiegel Tipps für die Suche nach einem geeigneten Seminar.

Viele Unternehmen sind bereits auf den Zug „Social Media“ aufgesprungen und nutzen sie zur Steigerung ihrer Bekanntheit als Arbeitgeber sowie für die Verbreitung von Informationen über ihre Produkte und Dienstleistungen. Andere wollen den Anschluss nicht verpassen und suchen nach einem passenden Seminar, das alle notwendigen Informationen zum Einstieg in die Social Media vermittelt.

Navigation durch die Social Media finden

Kein Problem, sollte man meinen, denn Social Media Seminare sind in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen. Doch wie lässt sich herausfinden, welches Seminar für den eigenen Bedarf geeignet ist?

Ein Artikel im Berliner Tagesspiegel bietet hier Unterstützung. In dem Beitrag geben Experten zunächst Tipps, wie Unternehmen verhindern können, in der Masse der sozialen Netzwerke unterzugehen.

Seminarinhalte prüfen

Sodann gibt die Autorin nützliche Hinweise für die Auswahl eines geeigneten Social Media Seminars: Wer nach einem Seminar für Einsteiger sucht, ist gut beraten, die Seminarinhalte genau zu prüfen, da viele Schulungen bereits Basiswissen voraussetzen.

Für Anfänger ist es beispielsweise wichtig, zunächst einen Überblick über die unterschiedlichen Plattformen der Social Media zu gewinnen. Anschließend gilt es, gezielt diejenigen Medienkanäle auszuwählen, auf denen die eigenen Zielgruppe – Kunden oder auch Bewerber – am besten zu erreichen ist.

Ein geeignetes Seminar auswählen

Schließlich empfiehlt die Autorin ausgewählte Seminare und Kurse. Angeboten werden die Schulungen für verschiedene Zielgruppen in Form eines Präsenzseminars oder als Onlineseminar.

Zu den empfohlenen Schulungsangeboten zählen auch zwei Seminare der I.O. BUSINESS Seminare und Trainings. Diese werden von Experten der Wuppertaler Internetberatung I.O. ITSolutions durchgeführt. Beide Seminare eignen sich besonders für Einsteiger und vermitteln Grundlagenwissen.

Empfohlene Grundlagenseminare

Im Seminar „Social Media für den Mittelstand“ erlernen die Teilnehmer zunächst den professionelle Umgang mit dem Gezwitscher auf Twitter, Fanseiten auf Facebook, Unternehmenspräsentationen auf XING und die Nutzung weiterer Social Media. Hierauf aufbauend geht es u.a. um die Bedeutung von Unternehmensblogs sowie um die Erarbeitung einer Social Media Strategie.

Wie bei der Präsentation des Unternehmens in einzelnen Social Media der richtige Ton gefunden wird, ist Thema des Seminars „Verfassen von Texten für Social Media und Websites“. In diesem Seminar erfahren Teilnehmer ohne journalistische Vorkenntnisse Insiderwissen zum Sprachgebrauch in den verschiedenen Social Media Plattformen und setzen das erworbene Wissen durch Verfassen eigener Texte sofort praktisch um.

Der Beitrag über die Auswahl von Social Media Seminaren steht im Pressespiegel der I.O. BUSINESS Unternehmensberatung und Training zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Links:

Onlinemarketing – Formen, Wege, Nutzen

02/05/2012 Kommentare aus

Onlinemarketing

Onlinemarketing

Viele mittelständische Unternehmen planen derzeit den Einstieg in das Onlinemarketing. Doch wie gelingt dieser am besten: Startet man das Onlinemarketing direkt mit einer Facebook-Fanseite oder besser mit einem News-Blog für die Kunden? Ein im twago-Magazin erschienener Fachbeitrag der Wuppertaler Onlinemarketing-Experten von I.O. ITSolutions bietet Neueinsteigern eine Entscheidungshilfe.

Immer mehr Kunden googeln, informieren sich vorab im Internet und stellen auf dieser Basis Vergleiche an. Die Leitungen nahezu aller Unternehmen im B2B- und im B2C-Bereich haben erkannt: Wer in der Online-Vorauswahl nicht dabei ist, kann vom Kunden auch bei der Kaufentscheidung nicht einbezogen werden.

Mit Onlinemarketing präsent

Kein Unternehmen kann es sich leisten, auf Onlinemarketing zu verzichten. Von besonderer Bedeutung für den Erfolg des Onlinemarketings ist häufig, ob das Unternehmen mit einer seiner Websites auf der ersten Google-Suchergebnisseite erscheint.

Diese Form des Onlinemarketings, die Suchmaschinenoptimierung, richtet sich auf die Begriffe aus, die Kunden des Unternehmens üblicherweise als Suchworte bei Google eingeben. Wenn diese ermittelt sind, werden die Internetpräsenzen des Unternehmens hierauf ausgerichtet.

Ganz oben in den Suchmaschinen

Dieses Verfahren benötigt einige Monate Zeit und verursacht nicht wenig Aufwand. Bis die Maßnahmen greifen und das Unternehmen auf den ersten Seiten zu sehen ist, kann man sich mit Suchmaschinenmarketing behelfen.

Bei dieser Art des Onlinemarketings werden gegen Entgelt Anzeigen geschaltet. Diese erscheinen neben den Suchmaschinenergebnissen. Kosten für diese Anzeigen sind in der Regel erfolgsabhängig: Man zahlt „pro Klick“.

Anzeigen im Internet

Solche Anzeigen sind auch bei Facebook möglich. Der Marktführer im Bereich der Social Networks bietet allerdings noch eine ganze Reihe mehr Tools für das Onlinemarketing: Beispielsweise Unternehmens-Seiten, den bekannten Like-Button und selbst programmierbare „Facebook Apps„.

„Wer noch unerfahren im Bereich des Onlinemarketings ist, sollte Blogs als Einstieg wählen“, empfehlen die Wuppertaler Onlinemarketing-Experten von I.O. ITSolutions in ihrem Fachbeitrag, der soeben im twago-Magazin erschien. Blogs sind ausbaufähig und erweiterbar, beispielsweise durch Verknüpfungen zu Twitter oder zu Social Media wie GooglePlus und Facebook.

Mit Onlinemarketing nicht überfordern

Durch diese sukzessive Erweiterung wird sichergestellt, dass die Entwicklung des Onlinemarketings parallel zu dem anwachsenden Onlinemarketing-Know-how im Unternehmen und zu den erzielten Erfolgen verläuft. Der für Einsteiger hilfreiche, zweiteilige Beitrag „Die 9 wichtigsten Onlinemarketing-Basics“ steht kostenlos zum Download bereit.

Weitere Informationen:

%d Bloggern gefällt das: